nach oben scrollen
gut beraten | gut versichert | gut betreut 0821 / 252 78-0
Sie sind hier: Startseite » Bernhards Feder

Ja, sind wir denn alle Millionäre?

Schön wäre es, wenn die erste Million schon mal auf dem Konto wäre, dann hätten wir eine große Auswahl an Vermögensverwaltern welche unser Geld betreuen möchten. Die Mindestanlagesummen betragen aber meist 250.000 €, 500.000 € oder gar 1.000.000 €.

Bis wir aber dieses Geld erreicht haben, bleibt uns neben den üblichen Geldanlagen wie Sparbuch (ob wir es da je erreichen), Bausparvertrag oder Lebensversicherungen, nur Aktien oder Aktienfonds. Die Frage bei den Letztgenannten ist aber immer, welche Aktie, welche Aktienfonds sollen wir kaufen. Zurückliegende Ergebnisse schauen zwar meist gut aus, aber können die das auch in der Zukunft erwirtschaften? Unterm Strich ist aber für „kleines“ Geld die Auswahl viel zu gering und die Kosten meist auch noch hoch. Bei den vielen Vermögensverwaltern liegen die Kosten dabei bis zu 2,5% dazu kommen dann noch die internen Fondskosten und öfters auch noch eine Gewinnbeteiligung von bis zu 20%. Und natürlich auch noch der hohe Einmalbetrag den man leisten muss.

Anlage in Investmentfonds über eine Vermögensverwaltung

Sie fragen sich nun, ob es tatsächlich eine Möglichkeit gibt,
mit niedrigeren Einmalbeiträgen eine professionelle Vermögensverwaltung zu erhalten
und das auch noch zu fairen, nein sogar zu wirklich günstigen Konditionen?

Ja die gibt es!

Die Eckdaten

Einmalbeiträge ab 10.000 €
Monatlicher Anlageplan ab 100 € zuzüglich mind. 10.000 € einmalig
Entnahmeplan ab 100 € monatlich

Anlageprodukte:
4 Strategieportfolios mit sehr günstigen internen Kosten mit 20/40/60 oder 80% Aktienanteil
1 Strategieportfolio nur mit sog. Dividenden ETF´s
1 Strategieportfolio mit nachhaltigen Investments

Jährliche Gebühren:
Einrichtungsgebühr: 250 € zzgl. USt. (einmalig – egal ob 10.000 € oder 10 Mio. € Invest)
Verwaltungsgebühr: 1,024 % zzgl. USt.
Depotgebühr: Fondsdepot plus 45 € (pauschal)
Depotführungsgebühr: 0,126 % zzgl. USt.
Keine Transaktionsgebühr - keine Performance-Fee - kein Ausgabeausschlag

Was ist eine Vermögensverwaltung?

Eine Vermögensverwaltung benötigt eine Zulassung nach §32 Kreditwesengesetz (KWG). D.h. wie eine Bank und unterliegt der Prüfung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

D.h. Sie beauftragen die Vermögensverwaltung mit der Verwaltung Ihres Vermögens, bzw. dem Geld welches Sie über die Vermögensverwaltung anlegen. Die Vermögensverwaltung kann nicht über Ihr Geld verfügen, das können nur Sie, aber Sie kann lt. Vermögensverwaltervertrag Aktien und Rentenfonds kaufen und verkaufen. Aber nur in dem Rahmen, wie Sie die Vermögensverwaltung beauftragt haben.

Können wir zaubern?

Nein, das können wir auch nicht, Anlagen in Aktienfonds unterliegen Schwankungen und das können wir nicht verhindern. Schwankungen haben auch was Positives, es gibt einem die Chance zu günstigen Kursen ein- oder nachzukaufen.

Wollen wir spekulieren?

Nein, das möchten wir auch nicht. Eine Anlage in Aktien und Aktienfonds sollte, nein, muss langfristig gesehen werden. Je länger man investiert ist, desto geringer wird das Verlustrisiko.

Was sollte das Ziel sein?

Ein langfristiger Vermögensaufbau auf Basis einer günstigen Vermögensverwaltung.

Interesse?

Dann nichts wir ran ans Telefon und vereinbaren Sie mit uns einen Termin ob es nicht auch für Sie interessant ist.


Ihr Versicherungsmakler in Augsburg - Bernhard Dirr und Team

Dirr & Kollegen | Flandernstraße 7 | 86157 Augsburg | 0821 / 25278-0 | 25278-60 | info@dirr-kollegen.de
Anruf Mail

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen